Logbuch

hephaistoscprw3


MISSIONSDATEN
CODENAME: Evakuierung von Minenarbeiter
MISSIONSTYP: Action
ZEITRAUM: SD 240719 – jetzt
STATUS: läuft
EINHEITEN: USS Hephaistos

Missionsverlauf

Vorgeschichte:
Die USS Hephaistos wird zusammen mit der USS Langley durch einen neu errichteten Trans-Warp-Kanal nach Deep Space K7 im Aldebaran Sektor fliegen. Von dort aus werden sie im nahe gelegenen Ba’aja Sektor die Evakuierung von Minenarbeiter überwachen und den Konvoi schützen. Der Umstand, dass die USS Hephaistos eine funktionierende Tarnvorrichtung besitzt, lässt vermuten das es vor Ort weitere Befehlen geben wird.

Zusätzlich wird auf dem Schiff die erste Version des ATAK-Systems installiert, welches bessere taktische Analyse- und Reaktionsoptionen bieten soll.

Crew der USS Langley (bislang):
CO, André Bernardy – Belgier
EO, Roy Glenn – Schotte
CWI, Lt. Joleen Brennan – Irin
sCWI, Brauer – Deutscher (stottert)

Aktuelle Ereignisse:

Die USS Hephaistos und die USS Langley haben alle Modifikationen für den Transwarp Flug abgeschlossen und starten zu ihrer Mission. Während des Transwarp Flugs gibt es auf der USS Hephaistos Komplikationen. Überall tauchen plötzlich temporale Echos auf und die gesamte Kommunikation fällt aus.

Dem CWI und der CING gelingt es die Ursache für die Echos festzustellen und mit Hilfe eines Shuttles dieses Problem zu lösen. Die Kommunikation wird wieder hergestellt. Durch die Echos wurd eine klingonische Saboteurin enttarnt und festgesetzt.
Leider scheint es noch eine zweiten Saboteurin zu geben die nicht auffindbar ist.

Während der Mission ausgesprochene Beförderungen / Degradierungen / Postenwechsel:

  • Cmdr. Shay Ruthven wird zum Captain befördert.

Während der Mission verstorben / verschollen:

gez.
Cpt. Shay Ruthven, CO USS Hephaistos