[USS-Hephaistos] Blibb

Hoi,

nicht viel und es geht auch nicht wirklich vorwärts aber die Ereignisse werfen schon mal Schatten voraus 😉 

Gruß

Mac

 
<RPG>
 
# Zeit: MD 07.1840
# Ort: auf dem Planeten
 
<QUOTE>
„Ich wurde als Geleiterin von Jetsun Pema Wangchuck atto Bhutan ausgewählt. Haben Sie Ihren Geleiter schon gefunden?“
</QUOTE>
 
Shay musterte die junge Frau und warf dann Jetsun einen kurzen Blick zu ehe er knapp lächelte. „Noch nicht, aber ich bin sicher ich werde es bald.“ antwortete er. „Es ist uns eine große Ehre sie dabei zu haben.“ verbeugte er sich schließlich sogar leicht. Die junge Kikonin schien zu erröten und senkte leicht den Blick. „Danke, es ist mir ebenfalls eine Ehre ausgewählt worden zu sein. Aber da wir nun alle zusammen auf die Quest gehen sind wir einander auch gleichgestellt. Es ist nicht nötig sich zu verbeugen Captain Shay Ruthven atto Föderation.“ gab Arsinoe erneut zurück wie sie es bereits bei Jetsun getan hatte. „Es genügt auch mich einfach Arsinoe zu nennen.“ 
Shay atmete tief durch und fragte sich sogleich ob das vielleicht auch eine Falle war. Er war sich sicher das er unter gleichgestellt etwas anderes verstand als die Kikonen aber das war nicht der richtige Ort um dies zur Sprache zu bringen. „Nun dann nennen ie mich einfach nur Shay. Das erleichtert unsere Reise sicherlich ungemein wenn wir nicht ständig den vollen namen verwenden müssen.“ meinte er dann und Arsinoe kicherte ein wenig. „Das ist wahr. Aber ich glaube ihre Schwester möchte nun mit ihnen sprechen und ich will sie nicht weiter aufhalten.“ erklärte Arsinoe dann und Shay drehte den Kopf in Richtung Claudia die Tatsächlich darauf zu warten schien das er das Gespräch beendete. „es scheint als hätten sie Recht, dann sollte sie besser nicht warten lassen. Die Damen entschuldigen mich.“ entgegnete er und neigte erneut den Kopf ehe er zu Claudia ging. 
Der ungewohnte Stoff seines Rocks oder wie auch immer die Kikonen dieses Kleidungsstück nannten, kitzelte an seinen Beinen und er war froh das er es gewohnt war auch etwas anderes als Hosen zu tragen. Beim Klima des Planeten machten derartige Kleidungsstücke Sinn. Der Gürtel um seine Hüfte ging in zwei schmalere Gürtelstreifen über die seine Brust und seinen Rücken kreuzten und an den Handgelenken trug er die obligatorischen Armreifen. Auch wenn er weniger Schmerzen mit dem Kleidungsstil hatte als andere Mitglieder der Truppe fühlte er sich ein wenig schutzlos so ohne Waffen oder ähnlichem. 
 
„Wir haben die Erlaubnis bekommen die Hephaistos alle 2 Stunden kurz zu rufen aber man verbittet sich jegliche Einmischung von außen in die Quest. Kann ich mich darauf verlassen das du dich daran hältst?“ gab Claudia sofort zum Punkt und Shay hob eine Augenbraue während er den Kommunikator entgegennahm und ihn befestigte. „Natürlich. Ich weiß wie wichtig das ist, du musst mich nicht jedesmal daran erinnern.“ brummte er zurück und war gleichzeitig erleichtert das er zumindest ein Lebenszeichen zur Hephaistos schicken konnte. „Ich erinnere dich daran weil du das Talent hast alles kaputt zu machen.“ grollte Claudia zurück und Shay knirschte mit den Zähnen. „Was mich dazu bringt dich zu fragen ob du schon mit della Scala geredet hast.“ schob Shay jedoch sofort nach und das Gesicht von Claudia sagte ihm alles. „Noch nicht.“ gab sie zu. „Zu schade das er nicht in deiner Gruppe ist.“ erwiderte der CO süffisant und Claudia hmpfte leise. „Kontaktier die hephaistos damit wir anfangen können mit dieser Quest.“ verlangte sie dann aber und wandte sich ab. Offensichtlich war das Gespräch damit beendet. 
Shay sah ihr nach und musste sich eingestehen das es gar nicht so schlecht sein würde ein paar Tage seine Schwester nicht sehen zu müssen.
 
Stattdessen tippte er kurz auf seinen Kommunikator. „Ruthven an Hephaistos.“ verlangte er und tatsächlich dauerte es nur wenige Augenblicke bis sich Samanthas Stimme meldete. [Hephaistos hört] antwortete sie und man hörte die Erleichterung aus ihrer Stimme. „Wir haben die Erlaubnis alle 2 Stunden kurz Kontakt aufzunehmen. Da es hier jedoch bald Nacht wird denke ich es genügt wenn ich nachher und dann morgen früh nochmal melde.“ meinte er dann und konnte Sam’s Stirnrunzeln förmlich hören. [Verstanden. Sonst noch Anweisungen?] fragte sie kurz angebunden. „Nope. Das war vorerst alles. Ruthven out.“ meinte er nur und auf der Brücke lächelte Sam. So meldete sich Claudia auch jedesmal ab. [Viel erfolg, Hephaistos out] wiederholte sie und brach damit die Verbindung ab. 
 
 
# Zeit: MD 07.2315
# Ort: Hephaistos / Bereitschaftsraum
 
Der Türsummer erklang und weckte Sam aus einem leichten Schlaf. Sie erhob sich etwas zu schnell und schloss die Augen als sich der Raum zu drehen begann. Mehrmaliges tiefes durchatmen half und sie erhob sich als der Summer ein zweitesmal ertönte. „Herein.“ befahl sie schließlich und die Türen gaben mit einem zischen den Weg frei. Reha trat ein und musterte Sam kurz ehe sie den vulkanischen Augenbrauenheber vollführte. „Es tut mir leid sie zu stören Commander aber die Sensoren haben einen …“ Reha zögerte sichtlich. „Blibb aufgefangen.“ erklärte sie dann und nun runzelte Sam die Stirn. „Einen was?“ fragte sie sichtlich irritiert. „Einen Blibb, Ma’am. Anders kann ich es leider nicht formulieren. Da wir zur Zeit nur passive Sensoren haben bin ich mir auch nicht sicher ob dies erwähnenswert ist, aber in Anbetracht der Umstände wollte ich sie informieren. 
„Verstehe und was genau ist dieser ‚Blibb‘ nun?“ fragte Sam noch einmal nach. Immerhin schien es die Vulkanierin für so wichtig zu halten das sie her kam. 
„Das kann ich nicht sagen. Unsere Scanergebnisse sind limitiert, wie ich bereits erwähnte. Es könnte ein Asteroidenbrocken sein oder etwas anderes.“ gab Reha zurück wobei für Sam beinahe klar war das es wohl etwas ‚anderes‘ sein musste wenn sich Reha die Mühe machte hier herumzustehen. 
„Und was möchten sie nun von mir?“ fragte se daher direkt und spürte beginnende Kopfschmerzen hinter ihren Schläfen.
„Mir ist klar das wir hier Gäste sind und uns ausdrücklich gesagt wurde das wir unsere Sensoren nicht einsetzen dürfen, aber ich wäre dafür diesen ‚Blibb‘ genauer zu untersuchen oder zumindest im Auge zu behalten.“ antwortete Reha und Sam schloss die Augen um besser nachzudenken. Sie konnte nicht einfach ohne Erlaubnis die Sensoren aktivieren, aber wenn sich hier Klingonen herumtrieben dann wäre dies ebenfalls nicht wünschenswert. 
 
„Lassen sie mir die Daten zu ihrem Blibb hier und ich werde versuchen die Kikonen zu kontaktieren und ihnen die Daten zukommen lassen. Wenn sie uns schon nicht erlauben danach zu scannen sollen sie wenigstens selbst nachsehen.“ 
 
„Danke, Ma’am.“ nickte Reha nun und legte das PADD welches sie die ganze Zeit über in der Hand gehalten hatte auf den Tisch ehe sie den Raum verließ.
 
 
# Zeit: MD 08.0712
# Ort: kleines klingonisches Schiff
 
„Das ist keine Art Krieg zu führen.“ grollte der hochgewachsene schlanke Klingone und bekam einen entsprechenden Blick von seinem CO zugeworfen. „Wir haben unsere Befehle Korak und werden sie ausführen.“ gab dieser grollende zurück. Ihm gefiel es auch nicht das sie hier herumschwebten. Das einzige was an Bord aktiv war war die Tarnvorrichtung und die Lebenserhaltung. Alles andere hatte er letzte Nacht herunterfahren lassen als ihr Schiff in Position war. Sie schwebten direkt unterhalb der Hephaistos. Der Feind war so nah und doch so fern.
„Immerhin hat man uns nicht entdeckt, das ist ei nicht zu unterschätzender Vorteil.“ 
„Wir haben eine Nachricht vom Planeten. Verschlüsselt.“ schaltete sich nun der Klingone an der COMM ein.
„Her damit.“ grollte der Kommandant und strich sich über den Bart. 
 
„Wie zum Henker soll das den gehen?“ grollte er kaum das er die Nachricht gelesen hatte. „Einen verdammten Föderationsphaser haben wir sicher irgendwo aber wie soll ich das Ding den runter auf den Planeten beamen ohe die Tarnung auszuschalten.“ grollte er dann. „Verdammte Anfänger!“ fluchte er und warf das PADD quer durch den Raum. 
 
 
 
</RPG>
 
<SUM>
 
# Zeit: MD 07.1840
# Ort: auf dem Planeten
Shay unterhält sich mit Jetsuns Begleiterin und bekommt dann von Claudia die Erlaubnis sich regelmäßig bei der Hephaistos zu melden.
 
 
# Zeit: MD 07.2315
# Ort: Hephaistos / Bereitschaftsraum
Reha informiert Sam über einen Sensoren-Blibb und die will die Kikonen darüber informieren.
 
 
# Zeit: MD 08.0712
# Ort: kleines klingonisches Schiff
Die Klingonen bekommen Anweisungen eine Phaser der Föderation auf den Planeten zu beamen und wissen noch nicht wie sie das tun sollen ohne ihre Tarnung aufzugeben.
 
</SUM>
 
 
submitted by
 
Mac

_._,_._,_

Groups.io Links:

You receive all messages sent to this group.

View/Reply Online (#664) |
Reply To Group | Reply To Sender
|
Mute This Topic
| New Topic

Your Subscription | Contact Group Owner |
Unsubscribe
[rpg-hephaistos@sf-germany.com]

_._,_._,_