Ensign Marlene King

Status PC
Spieler Sabrina B.
 
Dienstliche Informationen
Ranggrafik Ensign
Rang Ensign
Posten Stellvertretender Chefwissenschaftsoffizier
gefühlter Rang Ensign
 
Physische Beschreibung
Spezies Mensch
Geschlecht weiblich
Größe 1,65 m
Gewicht 70 kg
Hautfarbe
Haarfarbe schwarz-blond
Frisur Pferdeschwanz oder hochgesteckt
Augenfarbe grasgrün
 
Biographische Informationen
Geburtsort Starbase 13
Geburtstag 14.10.2365
Eltern George Elroy und Elvira (†) King
Geschwister 2
Kinder Élodie
Familienstand ledig
Akademischer Grad
Fachgebiet
Akademieabschluss 2402
 
Politische Informationen
Bürgerschaft Föderationsbürger
Wohnsitz USS Eternity
Zugehörigkeit Sternenflotte
 
Vergangenheit
Frühere Bio: Marlene King

Lebenslauf

Marlene wurde als zweite Tochter von George Elroy King geboren. Zuvor kam ihr Bruder Roy zur Welt. Einige Zeit später folgte ihre Schwester Ella nach. George King legte großen Wert auf die Bildung seiner drei Kinder und versuchte sie auf ihre zukünftige Karriere vorzubereiten. Die, seiner Meinung nach, nur in der Sternenflotte liegen konnte. Ebenso wie er es auch in frühen Jahren für sich entschieden hatte. Er selbst war stets ehrgeizig gewesen und hatte es im Laufe seines Lebens bis zum Admiral geschafft. Dies erhoffte George sich auch für seine Nachkommen.

Durch einen unglücklichen Zwischenfall war George schwer verletzt worden und war gezwungen gewesen, aus dem aktiven Dienst ausscheiden. Zuvor hatte es einen Gedanken an Familie und sich an einem Ort binden für ihn nicht gegeben. Sein gesamtes restliches Leben trauerte George seiner Vergangenheit hinterher. Auch wenn seine Zukunft ihm viel Gutes brachte.
In der Zeit seiner Rekonvaleszenz auf Sternenbasis 13 begann George zu verstehen, dass es auch noch andere Dinge gab als nur seine Karriere. Vielleicht lag es aber auch daran, dass er die junge Elvira Young kennen und lieben lernte. Diese war auf der Station Ärztin.

Nach wenigen Monaten ihres Kennenlernens heiraten beide, kurze Zeit später folgte schon Roy, ihr erstes Kind. Elvira war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal zwanzig Jahre alt.

Auch die anderen zwei Kinder wurden auf Sternenbasis 13 geboren und wuchsen dort auf.

George mochte das Leben auf einer Station nie wirklich und fühlte sich dort nicht Zuhause. Auch fand er sich nicht damit ab, dass seine Laufbahn so plötzlich beendet gewesen war. George übernahm wohl auch aus diesem Grund früh die Erziehung der Kinder. In der Hoffnung, dass sie sein „Erbe“ einmal fortsetzen würden. Er drillte und erzog sie so, dass sie schon von klein an kleine Offiziere waren. Auch fiel das Wort „Vater“ selten, meist nannten ihn seine Kinder „Sir“.

Elvira war mindestens genauso ehrgeizig wie er und arbeitete auch nach den drei Geburten daran die Karriereleiter empor zusteigen. Sie schonte sich nicht. Weswegen keins der Kinder je einen besonders engen Kontakt zu ihr entwickeln konnte. Dennoch traf es Marlene als Elvira ganz plötzlich verstarb. Sie zählte damals kaum acht Jahre. Die genauen Umstände was dazu geführt hatte, dass ihre Mutter starb kennt Marlene nur in wenigen Details, dass wenige von ihrem Vater. Doch wirklich nachgefragt hat sie bisher noch nicht.

George war nun alleine mit seinen drei Kindern und setzte seine Erziehung nun noch härter durch. Schließlich waren seine Nachkommen das Einzige, was ihm geblieben war.

Marlenes erste Lebensjahre waren deswegen geprägt davon immer die Erste und Beste sein zu müssen. Egal ob es sich um Spiele unter den Geschwistern handelte oder in der Schule. Doch sie konnte diesen Anforderungen nie richtig entsprechen. Keine ihrer Leistungen war in Georges Augen gut genug. Marlene hatte deswegen lange Zeit keine Ahnung davon, was sie mit ihrem Leben anfangen sollte, für kaum etwas hielt sie sich gut genug.

 

Sternenflottenlaufbahn

Schließlich nach langem Zögern stimmt Marlene zu, es mit der Sternenflotte zu versuchen. Zuvor hatte sie sich in vielen anderen Bereichen ausprobiert, nichts davon hielt sie jedoch länger als wenige Monate durch.

Schließlich wie ihre beiden Geschwister zuvor, schlug auch sie nach Drängen von George eine Sternenflottenlaufbahn ein. Wieder einmal hatte sich George Wünsche durchgesetzt. Allerdings gab es dort von Anfang an Probleme für Marlene.

Schon bei der Anreise geriet sie in einen Konflikt mit einer Gruppe Klingonen und bekam daraufhin ihre ersten von zahllosen Verweisen. Etwas was sich bis zu ihrem Abschluss weiter fortsetzte. Nur den guten Kontakten ihres Vaters verdanke es Marlene, dass sie nicht schon im ersten Jahr herausflog.

Ihre wahren Talente deckten sich erst langsam auf, da sie sich zunächst im Bereich der Medizin versuchte, was sich als Fehlgriff erwies. Marlene wechselte mehrmals die Fächer, bis sie schließlich etwas fand, dass ihr zusagte.

Ihr Vater war mit ihrer Wahl wenig zufrieden, da seine beiden anderen Kinder sich für den Bereich Medizin entschlossen hatten. Er hatte seine gesamte Hoffnung auf Marlene gelegt, dass sie eine Laufbahn in den oberen Etagen der Sternenflotte anschrebte. Doch erneut enttäuschte seine Tochter ihn.

Ihre natürliche Neugier und Interesse an allem Neuen schließlich führte Marlene in den Bereich der Wissenschaften, was ihrem Naturell auch endlich entgegen kam. Trotzdem verzeichnete sie auch hier nie die Topleistungen. Fast schien es so, als würde Marlene sich selbst davon abhalten. Weswegen sollte sich erst wesentlich später aufdecken.

Sie beendete die Sternenflottenakademie.
Sie sollte ihren Dienst an Bord der Sunrise antreten und findet sich plötzlich an Bord der USS Eternity wieder.

 

Karriere

2398 Beginn des Studiums an der Sternenflottenakademie
2402 Beförderung zum Ensign
Versetzung auf die USS Sunrise
Abbruch der Erinnerung
SD 220505 Erwachen auf der USS Eternity
SD 220830 Versetzung auf den Posten des Stellvertretenden Chefwissenschaftsoffiziers auf der USS Eternity

 

Besondere Fähigkeiten

Stärken

  • Kenntnisse verschiedener Sprache des Föderationsraumes
  • Expertin in der Erkundung von großen Sternhaufen, Nebeln und Wurmlöchern
  • Fähigkeit schnell Sprachen zu lernen und zu sprechen
  • Spracherforscherin

 

Medizinische Akte

  • Alle üblichen und bekannten Kindererkrankungen.
  • Geburt einer gesunden Tochter.
  • Verletzungen,deren Entstehung unbekannt sind
  • Winzige Narbenspuren an Fuß und Handgelenke, warum oder weswegen ist nicht bekannt.

 

Psychologisches Profil

Marlenes Prägung durch ihren Vater hat ihre Spuren hinterlassen. Stets hat man das Gefühl, sie könnte mehr, hindert sich aber selbst daran.

Marlene zeichnet sich dennoch durch ein offenes Wesen aus. Sie kommt leicht in Kontakt mit anderen, allerdings sagt sie auch nur zu gerne auf dem Kopf zu, was sie stört. Gerade das hat mehr als einmal zu Konflikten gesorgt. Sie kann ihre Zunge nur schwer im Zaum halten.

Marlene ist sich in vielen Dingen selbst unsicher und hat in ihre eigenen Fähigkeiten wenig zu trauen.

 

Klassifizierte Sektion

Marlene ist als kleines Kind genetisch verändert wurde, weswegen sie immer versucht hat ihre wahren Gaben zu verbergen.

Marlene weiß noch nichts davon, dass sie eine Tochter hat, da ihre derzeitigen Erinnerungen nur bis zum Flug zur Sunrise reichen.