Commander Ryan Edward Smith

Status PC
Spieler Remius MacMoragh
 
Dienstliche Informationen
Ranggrafik Commander
Rang Commander
Posten Kommandierender Offizier
gefühlter Rang Lieutenant
 
Physische Beschreibung
Spezies Mensch
Geschlecht männlich
Größe 1,70 m
Gewicht 70 kg
Hautfarbe leichte Sonnenbräune
Haarfarbe braun
Frisur kurz geschnitten
Augenfarbe leuchtend blau
 
Biographische Informationen
Geburtsort London, Erde
Geburtsjahr 2380
Eltern Jack und Sophia Smith
Geschwister
Familienstand ledig
Akademischer Grad
Fachgebiet Taktik
Akademieabschluss 2402
 
Politische Informationen
Bürgerschaft Föderationsbürger
Wohnsitz USS Eternity
Zugehörigkeit Sternenflotte
 
Vergangenheit
Frühere Bio: Ryan Smith

Lebenslauf

Ryan Edward wurde am 07. April 2380 auf einem Flug zwischen Vulkan und Erde von dem Ingenieurs-Ehepaar Jack und Sophie Smith geboren und wuchs bei seinen Eltern in London an einer Technischen Universität auf.

Seine Eltern versuchten ihm ihr technisches Geschick anzueignen, mussten dann aber recht bald feststellen, dass die Technik in jedem Detail sich nicht mit ihren Genen weitergegeben hatte. Das fing schon beim Zusammenbauen von Modell-Raumschiffen an.

Als er sich im Alter von 18 Jahren (2398) schließlich dafür entschied der Sternenflotte beizutreten, entschied er sich darum auch bewusst gegen „Ingenieurswesen und Technik“ als Hauptfach, sondern ging in Richtung Taktik um dort seine Ausbildung an verschiedenen Waffen und Schildsystemen zu erlernen, sowie Taktisches Verständnis an sich zu fördern und aufzubauen.

Drei Tadel der Akademieleitung musste er hinnehmen, welche in seiner Akte vermerkt wurden.

Während jener Zeit hat er ein Gespür und Faible für die Klingonische Oper entdeckt, was ein Auslöser für einen Tadel war, nämlich Lärmbelästigung.

Die Wahl einer Freundin, mit der seine Eltern nicht unbedingt einverstanden waren, machte dem jungen Mann dann doch ein wenig den Strich in seine Rechnung, störte es doch den Frieden in seiner Familie, und machte Ryan unkonzentrierter und mürrischer. Ein Umstand der ihm beinahe die Wiederholung des letzten Jahres an der Akademie eingebracht hätte, doch legten sich mit der Zeit die Wogen, so dass Ryan es doch schlussendlich noch schaffte, ein durchschnittliches Abschlusszeugnis an der Akademie zu bekommen.

Nicht gerade der Vorzeigeschüler an der Akademie, und seine „nur“ durchschnittlichen Abschluss-Bewertungen führten dazu, dass er nach 4 Jahren Akademie als Ensign auf den Posten des stellvertretenden TAK an Bord der USS Raven versetzt wurde (2402).

 

Sternenflottenlaufbahn

Nach und nach lernte man auf der USS Raven seine Fähigkeiten aber zu fördern und zu schätzen, was auch für Ryan ein Motivationsschub war, sich noch mehr Mühe zu geben.

Seine Leistungen und Meinungen der Führungsoffiziere an Bord der Raven führten schließlich dazu, dass er nach einem Jahr (2403) den frei gewordenen Posten des TAK übernahm, da sein Vorgänger aus karrieretechnischen Gründen sich auf ein anderes Schiff versetzen ließ.

Zwei Jahre erwies sich jener Posten als genug für Ryan, war er mit seinem Umfeld zufrieden. Aber irgendwann merkte er doch, dass er in einen Trott verfiel. Es gab nichts mehr neues an seiner Arbeit. Ihm fehlte irgendwo die Herausforderung, die er nun mehr dann doch suchte.

Lange überlegte er, bevor er sich entschied die Leiter zur Führungsebene zu besteigen. So wählte er Fernstudienfächer in Diplomatie und Lehrgänge für Führungsoffiziere aus, die er absolvieren wollte. Seine Umgangsformen waren eh nicht die diplomatischsten, wie er selbst zugeben musste, was aber auch von anderen bestätigt wurde.

Im Zuge seines beginnenden Lehrgangs für Führungsoffiziere ließ er sich daher vom Flottenkommando auf die USS Newton versetzen (2405), auf welchem er den Posten des 2O/TAK übernahm. Einen Schiff, welches an der südlichen Grenze des Föderationsgebietes stationiert war.

Zwar sahen es das FKOM und die Führungsoffiziere als seltsam an, einen Lieutenant Junior Grade auf dem Posten des Zweiten Offiziers zu haben, doch behielt sich der CO der USS Newton vor, noch etwas darauf zu warten, wie sich Ryan bei seinem Lehrgang für Führungsoffiziere machte.

So spiegelten sich im Laufe der Zeit sowohl in der Theorie beim Lehrgang als auch in der Praxis an Bord der Newton heraus, dass er ein Talent für Führungsverantwortlichkeiten hatte, allerdings im Bereich der Diplomatie nach wie vor hinterher hinkte.

Im Januar 2406 wurde Ryan schlussendlich in Erfüllung seiner Pflichten und im Zuge seiner geleisteten Dienste an Bord der USS Newton vom amtierenden CO zum Lieutenant (s.g.) befördert.

In jenem Jahr zeigte sich dann auch, dass Ryan Edward diplomatisches Geschick beweisen musste. Die Mission der USS Newton war sehr heikel und doch stark diplomatischer Natur, als sie im Orbit um den Planeten Talos stationiert waren, um einen Zwist zweier Großer Parteien zu legen. Dieser ließ sowohl den Binnenhandel auf dem Planeten, als auch den Handel mancher Ware, welche in der Föderation nicht mehr gemisst werden wollte stagnieren. Ryans Vorschläge waren offensichtlich unorthodox, dennoch waren sie wirksam. Die Mission konnte zur Zufriedenheit aller abgeschlossen werden.

Seinen Abschluss beim Lehrgang der Führungsofiziere hatte er schließlich auch in diesem Jahr hinter sich, der Abschluss in Diplomatie würde noch einige Zeit auf sich warten lassen müssen, da das Fach noch nicht zuende war. Doch wusste er schon was in der Prüfung kam.

Doch sollte es nicht dazu kommen. An einem Abend wurde er noch zum Lieutenant s.g. befördert… Am Morgen darauf wachte er in einem fremden Bett auf… Für ihn war immer noch das Jahr 2406.

 

Karriere

2398 Beitritt der Sternenflotte und Beginn der Akademiezeit
2402 Abschluss mit BEförderung zum Ensign und Versetzung auf die USS Raven als stv. TAK
2403 Übernahme des TAK Postens der USS Raven
Beförderung zum Lieutenant (j.g.)
2405 Versetzung auf die USS Newton als 2O/TAK
Beginn Lehrgang für Führungsoffiziere
Beginn Lehrgang Diplomatie
2406 Abschluss des Lehrgangs für Führungsoffiziere mit Bestnoten
Beförderung zum Lieutenant (s.g.)
Abbruch der Erinnerung
SD 220505 Erwachen auf der USS Eternity
SD 220830 Übernahme des Kommandos über die USS Eternity

 

Akteneinträge

  • Mutwillige Lärmbelästigung an der Akademie
  • Prügellei und Sachbeschädigung in der Kantine der Akademie
  • Wiederholtes zuspätkommen am Unterricht der Akademie

 

Fähigkeiten

Stärken

  • Führungsqualitäten
  • Waffen- und Schildsysteme der Föderation
  • Umgang mit Handfeuerwaffen der Föderation (Phaser/Phasergewehr)
  • Diplomatie (bedingt siehe Psych. Profil)

Schwächen

  • Allergie gegen Tribbles (Siehe Med. Akte)
  • Pünktlichkeit ist nicht grade seine Stärke, auch wenn er sich bemüht
  • (Nimmt oft kein Blatt vor den Mund)
  • Fehlendes Technisches Verständnis (versteht nur Grundbegriffe)
  • Allergie gegen Katzenhaare

Sprachen

  • Standard
  • Englisch
  • Klingonisch

Hobbies

  • Kunst jeglicher Art
  • Klingonische Oper
  • Lesen
  • Kontrabass spielen

 

Medizinische Akte

Patient Smith hatte in seiner Kindheit die üblichen Kinderkrankheiten und hat seit seiner Jugend eine Allergie gegen Tribbles. Symtome seiner Allergie sind Hautausschlag auf seinen Armen und Händen ab einem Abstand zum Tribble in Entfernung von 10 Metern. Ist der Tribble in unmittelbarer Nähe, bis zu 2,5 Metern, erleidet der Patient Atemnot, insbesondere durch Einatmung der Tribble-Haare.

Seine Allergie gegen Katzenhaare erfolgte nach Versetzung auf sein erstes Schiff die USS Raven während eines Landurlaubes. Die Medizinier sind sich noch nicht sicher, welche genauen Auswirkungen diese auf den Commander haben, schließen aber inzwischen Placebo-Effekte wie eingebildeter Juckreiz und ähnliches nicht aus.


Ansonsten befindet sich der Patient in aktuell guter gesundheitlicher Verfassung. Seine Ausdauer und Fitness liegt im normalen Bereich.

 

Psychologisches Profil

„Die Kunst einer Spezies zu verstehen, ist das, was dich die Spezies verstehen lässt.“

Jener Satz ist für Ryan nicht irgendein Satz. Es ist sein Manifest, welches der Grundanker seines Denkens für taktische Situationen ist. DAS bedeutet für ihn die Kunst einer Spezies nicht nur zu kennen, nein, es bedeutet sie zu studieren, soweit das man sie auch versteht, um so den Schlüssel zur gesellschaftlichen Denkweise und daraus resultierenden grundlegenden Schwächen und Stärken einer Spezies ableiten zu können.

Ihm ist bewusst dass sich dabei auch um individuellen Schwächen und Stärken handeln kann, aber darum geht es ihm auch im ersten Moment auch gar nicht, da der erste Schritt für ihn immer erst das Verstehen der Rasse ist.

Persönlich ist Ryan ein doch sehr umgänglicher und hilfsbereiter Mensch, der gerne Freunde um sich hat, und auch mit jenen entsprechend umgeht. Er würde nie einen Freund im Stich lassen, selbst wenn ihn dass das Leben kosten würde.

Schon zu seiner Akademkiezeit zeigte sich bei Ryan ein bemerkbarer Hang zu Unpünktlichkeit und unverblümten Reden. Stets das sagend was er dachte, zeigte sich doch auch, dass jenes Verhalten Auswirkungen auf sein Leben hatte. Auf persönlicher Ebene zeigte sich dies unter anderem auch durch den Verlust mancher Freunde, die sich an jenen Eigenschaften störten.

Auf beruflicher Ebene waren ihm jene Eigenschaften auch im Weg, was ihn auch bemerken ließ, dass er in seinem Beruf auf der Stelle trat. Gespräche mit der Counselor der USS Raven brachten zustande, dass er gezielter über seine Situation und deren Folgen nachdenken konnte. Zwar gab es an Akademie auch schon solche Gespräche, dort drangen die Psychologen aber nicht so wirklich zu ihm durch.

Ganz der Taktiker beschloss er jene Situation taktisch anzugehen, da er sich auf Taktik verstand. Das führte dazu, dass er den Kurs in Diplomatie anfing.

Ihm ist bewusst, dass jene Eigenschaften immer noch in ihm sind, doch bemüht er sich seine Ausdrucksweise wie auch seine Pünktlichkeit unter Kontrolle zu halten. Das gelingt ihm nicht immer, aber doch auch schon immer öfter, so dass man durchaus von Fortschritten reden kann.

 

Klassifizierte Sektion

Keine Einträge.