Inkompetenz kann auch nützlich sein

Und hier nun Nummer 2

 
<RPG>
 
# Zeit: SpD 01.1602
# Ort: Bereitschaftsraum des CO
 
“Computer, mache Emily Wells ausfindig und sag ihr das ich sie sprechen will.” knurrte Shay nachdem er die Nachricht zweimal gelesen hatte. tatsächlich dauerte es nicht lange bis Emily den Weg in den Bereitschaftsraum gefunden hatte und zu Shays Verblüffung trug sie zivil und eine Kochschürze. 
 
In der Hand balancierte sie ein Backblech mit ihren gefürchteten Muffins und einen Moment lang war sich Shay nicht sicher ob es eine gute Idee war sie zu rufen.
 
“Hi Boss. Durch die Techniker der Station hab ich etwas mehr Zeit und hab dir was leckeres gebacken. Außerdem wollte ich dich um einen Gefallen bitten.” erklärte sie ohne das Shay auch nur Zeit hatte etwas zu sagen. 
 
“Der Gefallen hängt nicht zufällig damit zusammen?” fragte er brummig und drehte sein Terminal so das Emily den Antrag des Holo-Docs sehen konnte. 
 
“Uh das ging schnell.” murmelte sie und stellte das Backblech auf seinen Schreibtisch ab.
 
Shay beäugte die schwarzen Klumpen die Muffins sein sollten und überlegte ob die wohl als Wurfgeschosse gegen Zombies taugten. 
 
“Also doch? Was bitte soll ich den nun damit anfangen?” fragte er stattdessen und Emily zuckte mit den schultern. “Ihn vielleicht endlich mal aus dem Holoarrest raus lassen?” fragte sie und Shay seufzte.
 
“Emily, er hat seine Fähigkeiten ausgenutzt um Jetsun Pema zu stalken. Das wäre bei normalen Personen schon ein schlimmes vergehen aber er ist ein Hologramm das sich quasi in jedes Computerprogramm einschleusen kann. Er hat ihr nachgestellt und ihr wirklich Angst gemacht. Eigentlich hätte ich ihn sofort deaktivieren und neu programmieren lassen müssen.” begann er zu erklären.
 
“Ich weiß aber es tut ihm doch auch Leid und er hat versprochen das er das nie wieder tut. Bitte. Mir zu liebe.” 
 
Shay schwankte sichtlich, blieb dann aber hart.
 
“Nein diesmal nicht. Wenn er den Rechtsweg einschlagen will dann bitte dann muss er aber auch mit den Konsequenzen leben.” beharrte Shay und erhob sich um mit einem PADD den Raum zu verlassen.
 
“Was? aber .. hey? Die Muffins!” rief sie ihm nach und schmollte dann. “Die hab ich doch extra für dich gebacken!” brummte sie was Shay längst nicht mehr hören konnte. 
 
Emily griff nach einem der Muffins und biss herzhaft hinein nur um sofort zurückzuschrecken und sich sich eine Hand vor den Mund zu halten. Dann spuckte sie etwas weißes aus und beäugte es während ihre Zunge über die empfindliche Bruchstelle fuhr. 
 
“Mifft daf war mein Zahn.” sprach sie zu sich selbst bzw zu ihren Freunden die versucht hatten sie zu warnen. Gleichzeitig fragte sie sich ob es eigentlich eine Zahnarzt an Bord gab.
 
< nrpg: Und Ball für Sunny > 
 
 
# Zeit: SpD 01.1630
# Ort: CNS Büro
 
Shay platzte in den Empfangsraum und erklärte sein Anliegen. Kaum das er damit fertig war öffnete sich die Tür und Ettore kam dazu. 
 
“Ah perfekt.” erklärte Shay. “Ich brauch zwei Minuten deiner Zeit und der von deiner Kollegin Dr. Renal. und ja ich weiß ihr habt Urlaub. Ich würde nicht fragen wenn es nicht dringend wäre.” fügte er hinzu. 
 
Ettore seufzte. Er hatte sich wirklich auf den Feierabend und den Ausflug zur Station gefreut. 
 
“2 Minuten.” warte er und ging mit Shay in das Büro. Dort wartete Renal bereits und musterte den Schotten eingehend. 
Er nickte ihr zu und reichte Ettore schließlich das PADD. 
 
“Der Holo-Doc will rechtliche Schritte einleiten um sich zu einer realen Person erklären zu lassen.” begann Shay kurz den Fall zu umreißen. 
 
“Das ist sein gutes Recht.” bestätigte Renal und Shay nickte. “Durchaus aber wir haben ihn auf dem Holodeck ‘inhaftiert’ weil er seine Befugnisse weit überschritten und die CM gestalkt hat. Ich muss euch beiden nicht erklären das Stalking nicht nur eine Krankheit ist sondern eben auch rechtlich ein Vergehen. Besonders in dem Maße das er betrieben hat. 
Bevor ich also erlaube das das hier zur nächsten Instanz weiter geht hätte ich gern ein psychologisches Profil des Hologramms und die Einschätzung ob sich dieses Stalking wiederholen wird oder ob das eine einmalige Sache war.” fuhr Shay fort.
 
Ettore zwirbelte nachdenklich an seinem Bart.
 
“Nicht heute, ich weiß ihr habt Urlaub. Aber sobald es eure Zeit erlaubt.” erklärte Shay.
 
<nrpg: Ball für Kim >
 
 
# Zeit: SpD 02.0845
# Ort: Raumstation K-7, Flaniermeile
 
Ihm gingen viele Dinge durch den Kopf. Die Sache mit Jenn, das Briefing mit der Admiralität, Trish und Elli, Emily und das Trill Center. Sollte er sich hier tatsächlich noch mehr aufhalsen? 
 
“Es ist ganz ihre Entscheidung, Captain.” erklärte Renal ruhig und Shay fuhr sich nachdenklich durch die verschwitzten Haare. 
 
“Ich gehe davon aus das es um 9 Uhr los geht?” fragte er dann und Ettore bestätigte dies. Schließlich lächelte Shay leicht. 
 
“Fein, ich werde dann wohl etwas zu spät kommen weil ich duschen und mich umziehen muss aber ich komme. Wer weiß vielleicht lerne ich noch etwas.” bestätigte er dann und warf einen Blick auf die Uhr.
 
“Dann wohl bis gleich.” verabschiedete er sich von den beiden “Oh und Ettore, es bleibt bei dem essen heute Abend? Oder sollen wir es auf morgen verschieben?” fragte er dann noch.
 
“Heute passt wunderbar. Melody freut sich schon darauf.” erklärte er dann winkte Shay kurz zu als dieser wieder davon joggte. 
 
“Das ging einfacher als gedacht. Ich hätte wetten können er kommt nicht.” meinte Renal nachdenklich.
 
“Tja.” meinte Ettore nur mit einem Hauch Genugtuung weil er seinen Freund genau richtig eingeschätzt hatte.
 
< nrpg: ein andermal mehr dazu >
 
 
# Zeit: SpD 02.0905
# Ort: Krankenstation
 
Jetsun sah auf als sie Shay die Krankenstation betreten sah und fragte sich was den CO herführte. 
 
“Guten Morgen Captain. Kann ich etwas für sie tun?” fragte sie dann auch sofort und Shay lächelte. 
 
“Ich bin auf dem Weg zu einer Konferenz und bereits spät dran aber ich wollte sie vorher noch um einen Gefallen bitten.” begann er. “Wie sie vielleicht gehört haben wurde Ens. Larson wegen Mordverdachts verhaftet.” kam er dann sofort zum Punkt und Jetsun nickte.
 
“Ja, eine schreckliche Angelegenheit.” stimmte sie zu. 
 
“Ja das ist es. Ich möchte das sie sich den Autopsie Bericht des Mordopfers ansehen und falls ihnen irgendwelche Ungereimtheiten auffallen selbst eine zweite Autopsie durchführen. Denken sie das könnten sie für mich tun?” fragte er dann und Jetsun sah ihn überrascht an. 
 
“Nun ersteres ja aber beim zweiten bin ich mir nicht sicher ob meine Befugnisse ausreichen.” erklärte sie dann. und Shay nickte.
 
“Falls nicht geben sie mir Bescheid ich regle das dann. Ich will wissen wie und wann genau der Mann gestorben ist.” betonte Shay eindringlich so das es nun an Jetsun war zu nicken.
 
“Ich werde mein Bestes tun.” erklärte sie und Shay lächelte leicht. “Nichts anderes hatte ich von ihne erwartet Jetsun Pema. Und jetzt entschuldigen sie mich. Die Konferenz wartet.” verabschiedete er sich dann.
 
< nrpg: Ball zu Isi >
 
 
 
# Zeit: SpD 02.1613
# Ort: Arrestzellen der Station
 
Shay hatte die Nachricht der Anwältin gelesen und war danach zielstrebig zu Emily geeilte um sich von ihr bestätigen zu lassen das diese Anwältin den Fall tatsächlich übernommen hatte. Danach war er zur Station gegangen um Jenn zu besuchen. 
 
Natürlich hatten die Wachen den Auftrag von Ms. Ynx nicht ausgeführt sondern die Uniform für Jenn längst wieder derepliziert so das die OPS der Hephaistos noch immer in diesem unerträglichen Overall saß. 
 
Shay trat an das Kraftfeld und musterte Jenn die einen Moment brauchte bevor sie erkannte wer sie besuchte.
 
“Captain!” rief sie aus und sprang auf. Shay hob die Hand und wandte sich zu der Wache um.
 
“Holen sie LtCmdr. Tully.” befahl er.
 
“Ich darf meinen Posten nicht verlassen und der Commander hat Feierabend.” erklärte dieser. Shay musterte dem Mann und holte sichtbar Luft.
 
“Und wenn er seinen Feierabend auf Risa verbringt wäre mir das völlig egal. Sie holen ihn jetzt sofort her oder ich sorge dafür das ihr nächster Dienst als  Zellenputze auf Zebra ist.” knurrte Shay.
 
“Zebra wurde geschlossen.” meinte sein Gegenüber und Shay grinste. “Ja das will der Geheimdienst das das jeder denkt. Bewegen sie sich verdammt oder was genau lässt sie denken einem Befehl eines Captains nicht folge leisten zu müssen?” fuhr er den Mann und dieser zuckte merklich zusammen. 
 
Die Hand fuhr zum Kommunikator und er rief nach seinem Chef. 
 
Shay nutzte die Zeit und drehte sich wieder zu Jenn.
 
“Geht es ihnen sonst gut?” fragte er dann. 
 
“Bis auf die Behandlung hier? Ich hab schon schlimmeres erlebt.” zuckte sie mit den Schultern. 
 
“Behandlung?” fragte Shay alarmiert und Jenn umriss kurz die Geschehnisse ihres Aufenthaltes. Der Gesichtsausdruck des Schotten verhärtete sich. 
 
“Diese Anwältin hat denen gesagt das man ihnen einen neue Uniform geben soll und das ist bisher nicht passiert?” erkundigte er sich und wieder zuckte Jenn mit den Schultern. “Vermutlich ist der Replikator kaputt oder sowas.” meinte sie nur was Shays Laune nicht besserte.
 
Die Tür öffnete sich und Tully trat ein. Die Uniformjacke lässig übergezogen und ganz offensichtlich wenig erfreut darüber das man seinen Feierabend störte. 
 
“Was geht hier vor?” wollte er auch sofort wissen und Shay deutete auf Jenn. “Das möchte ich von ihnen wissen. Wieso trägt sie Häftlingskleidung und was zur Hölle haben ihre Leute bei der Aufnahme mit ihr angestellt?” 
 
“Das .. Ich .. was meinen sie damit mit ihr angestellt?” brach es aus Tully hervor der zu seiner Verteidigung tatsächlich überrascht und leicht geschockt war. 
 
“Erzählen sie es ihm.” verlangte Shay und verschränkte die Arme vor der Brust. 
 
“Das .. ist eine Lüge. Meine Leute würden niemals …” begann Tully zu stottern und suchte Shays kalten Blick. “Ich prüfe das!” erklärte er dann.
 
“Tun sie das und machen sie dann auch gleich die Papiere für die Rückführung zur Hephaistos fertig. Ganz offensichtlich haben sie ihren Laden nicht im Griff und ich werde mein Crewmitglied keine Minute länger in ihrer inkompetenten Hand lassen!” entgegnete Shay. 
 
Tully wollte etwas erwidert verließ dann aber stumm den Arrestbereich. 
 
# im CSO Bereich
 
“Was soll das heißen es gibt keine Aufzeichnung? Soll das heißen uns fehlen über 30 Minuten aus dem Arrestbereich?” polterte Tully und sein Stellvertreter zuckte zusammen.
 
“Tut mir Leid. Die Aufzeichnungen wurden offenbar gelöscht.” erklärte er und verfluchte sich dafür in diese Sache reingeraten zu sein. 
 
“Wer hatte Dienst letzte Nacht?” fragte Tully dann und wieder zuckte sein Stellvertreter mit den Schulter. “Keine Ahnung die Leute tauschen ständig untereinander und die beiden die ich eingeteilt hatten waren gestern auf der Promenade und …” 
 
“Gottverdammt!” erklärte Tully und hieb mit der Faust auf den Tisch. Offenbar hatte dieser Ruthven recht. Er hatte seinen Laden nicht im Griff aber das würde ändern – sofort!
 
Als er sich etwas beruhigt hatte sah er seine Stellvertreter an.
 
“Eine Besprechung in 30 Minuten und ich will das alle anwesend sind. Alle! Verstanden?” erklärte er dann und ließ seinen Stellvertreter alleine.
 
# Arrestbereich
 
Es hatte länger gedauert als Shay vermutet hatte aber als sich die Tür wieder öffnete trat Tully mit einer gefalteten Uniform frisch aus dem Replikator ein. 
 
“Ich entschuldige mich für das Verhalten meiner Leute, Sir. Sie dürfen die Verdächtige zurück zur Hephaistos bringen. Ich habe die notwendigen Formalitäten bereits erledigt. Allerdings möchte ich noch einmal auf die Fluchtgefahr hinweisen und gebe zu Protokoll das sie ab jetzt die Verantwortung für sie tragen. Sollte sie fliehen … 
 
“Das wird sie nicht Leftenant Commander. Sie ist ein Mitglied meiner Crew und der Sternenflotte. Sie weiß was das bedeutet, im Gegensatz zu ihren Leuten wie es scheint. Ich hoffe nur sie sind beim Rest ihrer Ermittlungen nicht genauso inkompetent.” gab Shay zurück und nahm Tully die Uniform aus der Hand. 
 
“Deaktivieren sie das Kraftfeld und verschwinden sie mit ihrem Gorilla.” verlangte er dann und Tully schluckte seine Erwiderung und verließ tatsächlich den Arrestbereich. 
 
Shay trat in die Zelle und reichte Jenn die Uniform. 
 
“Immerhin hat er auch an Unterwäsche gedacht. Ich drehe mich um während sie sich umziehen. Tun sie mir nur den Gefallen und schlagen sie mich nicht nieder. Ich fürchte nämlich sie brauchen alle Hilfe die sie kriegen können, das schließt die Anwältin mit ein.” meinte er dann und drehte ihr tatsächlich den Rücken zu. 
 
“Sind mehr Beweise aufgetaucht?” fragte Jenn während sie sich nach einem prüfenden Blick zu Shay aus dem Overall schälte. 
 
“Noch nicht, aber soweit ich das sehe scheint ihr Vater irgendwie in die Sache verwickelt zu sein was alles nur noch komplizierter macht.” meinte er dann und Jenn stockte kurz. Nicht das sie das schon vermutet hatte aber es aus Shays Mund zu hören gab den ganzen eine ganz neue Tragweite.
 
“Denken sie er steckt dahinter und will mich … loswerden?” fragte sie vorsichtig und Shay schwieg. 
 
“Möglicherweise. Einen Preis als Vater des Jahres gewinnt er so allerdings nicht.” antwortete der Schotte dann und tatsächlich brachte das Jenn zum kichern. 
 
“Ich bin fertig.” erklärte sie dann und Shay drehte sich langsam um. Er nickte knapp.
 
“So sehen sie viel besser aus. Gehen wir zurück zur Hephaistos. Fürs Protokoll werde ich sie erstmal unter Quartierarrest stellen müssen aber das ist bei weitem besser als das hier oder eine Zelle. Die Pritschen sind verdammt unbequem.” meinte er dann und Jenn fragte sich woher er das wusste.
 
Tully wartete draussen und reichte Shay die Handschellen. Dieser sah erst auf diese und dann mit einem ‘Ernsthaft?’ Blick Tully an. Der steckte die Handschellen wieder weg und war sichtlich nervös. 
 
“Ich brauche noch ihre Bestätigung das Ms. Larson nun in ihrer Obhut ist. 
 
“Ensign Larson.” verbesserte Shay und presste seinen Daumen auf das angegebene Feld. Danach verließen die beiden den CSO Bereich der Station.
 
< nrpg: hepp an wer immer will > 
 
</RPG>
 
<SUM>
 
# Zeit: SpD 01.1602
# Ort: Bereitschaftsraum des CO
Shay erkundigt sich bei Emily wegen dem Holo-Doc und dessen Antrag auf Anerkennung seiner Person. Dabei verliert Emily einen Teil ihres Zahns.
 
# Zeit: SpD 01.1630
# Ort: CNS Büro
Kurz darauf taucht Shay im CNS Büro auf und möchte von Ettore oder Renal eine psychologische Beurteilung des Holo-Docs
 
# Zeit: SpD 02.0845
# Ort: Raumstation K-7, Flaniermeile
Shay sagt zu und will zur Konferenz.
 
# Zeit: SpD 02.0905
# Ort: Krankenstation
Bevor Shay zur Konferenz verschwindet gibt er Jetsun Pema den Auftrag sich um den Autopsie Bericht von Lt. Sigmarsson zu kümmern.
 
# Zeit: SpD 02.1613
# Ort: Arrestzellen der Station
Nachdem Shay eine Nachricht der Anwältin bekommen hat macht er sich selbst auf den Weg zu Jenn in die Zelle und nutzt das was er sieht und Jenn erzählt dazu um ihre Überstellung zurück zur Hephaistos zu bewirken. 
 
</SUM>
 
 
submitted by
 
Mac