Schiffstechnik

 

 

Klasse Akira (Outlander Refit)
Klassifikation Kreuzer
Primärmission Eskorte, Diplomatie,  Flotten Repräsentation,
Search & Rescue,
Sekundärmission  Grenzverteidigung, Tiefenraummission,
Dienstzeit 2402 – Heute
Entwurf Utopia Planitia Flottenwerften, Antares IV, VFP;
Schiffsname USS Odyssey – NCC-52429 – E
Schiffslogo
Struktur
Breite 332,1 m Decks 15 (+4)
Höhe 102,7 m Trennungsoption Nein*
Länge 465,4 m Modulsystem Nein
Deckhöhe 2,75m atmosphärischer Flug Nein**
Slipstream Nachrüstbar Refit-Interval 20-25 Jahre
Warp-Antriebssysteme Phaser-Waffensysteme des Typs Mk XII (Phaserbänke)
Energieerzeugung Aegis-Reaktoren System (Quantum Warpantrieb) Untertasse (dorsal) 4 Streifen – 180° Ausrichtung
Warpgondeln 2 Untertasse (ventral) 6 Streifen – 180° Ausrichtung
Bauweise 4x ILN-442 Mk XII Quad-Impulskanonen Frontseitig, 75° Schusswinkel*
Marschgeschindikgeit Warp 6,5 PVS Phaser Punktverteidigungssystem*
Höchstgeschwindikeit 9,2 (17 Stunden)
Notfallgeschwindigkeit 9,3
Versagen des Antriebs 9,5
Impuls-Antriebssysteme  Torpedo-Waffensysteme
Energieerzeugung Fusionsreaktoren (CNTX-Kontrollsystem) Untertasse (voraus) 2 Werfer
Triebwerke 3 (Koordiniert) Antrieb (achtern) 2 Werfer
Bauweise KRLT IV Simultane Abschussfähigkeit 10 Torpedos
Vorrat Photonen 200
Vorrat Quanten Torpedos 120
Tri-Kobalt Torpedos 15
Sensorsystem  Schildsystem
Typ Hermes Typ AEGIS Mark XIV – Hochenergieschildnetz (Covariant)
 Traktorstrahl  Jägerstaffel
Typ 2 Typ
Ausrichtung Ventral, achteraus Anzahl
 Medizinische Kapazität Transporter
Betten 35 Personen 4
Notfall 200 VIP 2
MHN Typ Mk V Fracht 4
Notfall 12
Hochleistung 4
 Mannschaft  Zusätzliche Raumfahrzeuge
Nominal 400 Typ 14 Personenshuttle – 12 Stück
Offiziere 50 Standardmodell – 8 Stück
Unteroffiziere 150 Marine Transport 2 x Cherubim-Class
Crewman 200 Workbees Sphinx MKII 4x Stück
Zusätzliche Besatzung (nominell) Scout Shuttle 2x Talon-Class
Marines 40 Kapitänsyacht USS Shepherd (folgt)
Aufklärer (All) CAT (LAU)
Zivilisten 30 Aufklärer (Athmosphäre) USS Nex (mit  2x Advanced Heavy Strike Vehicles Buggys)
Maximal 3000 Passagiere (Maximalkapazität der Lebenserhaltungssysteme)
Ansichten
Außenansichten
Blueprints Deck 1 bis 8
Größenvergleich
Schematische Querschnitt der Außenhülle
Deck Diplomatiemodul
Deck A Aussichtsdeck & Lounge, 2x VIP-Quartiere (L/XL), 4x VIP-Quartiere (M), Personalquartiere, Lebenserhaltungs- und Umweltkontrollsysteme, Fluchtkapseln, Subraumkommunikationsemitter
Deck B Oval Office, Speisesaal, 6x VIP-Quartiere (modular), Sicherheitsbüro, Transporterräume A & B, Holodeck, Waffenkammer, Liaison-Büro, Fluchtkapseln, Gangways zum Schiff
Deck C Schildemitter und Schildkontrolle, Transporterraum, Micro-Notfall-Fusionsreaktor MK IV, Maschinenraum, Personalquartiere (Standardausführung), Sensoremitter, Kommunikationskontrolle, Lagerräume
Deck D Küche & Catering, Replikatorsteuerung, Fusionskernlagerung
Primärhülle (Untertasse) Sekundärhülle (Katamaran)
01 Unteroffiziersquartiere
Beobachtoungslounges Warpplasmakompressoren
02 Unteroffiziersquartiere
Beobachtoungslounges Warpplasmakompressoren
Luftschleusen
03 Hauptbrücke
Bereitschaftsraum des Captains
Konferenzraum
Büro des EO
Notfallenergie- und Lebenserhaltungsversorgung der Brücke
Lounge der Brückencrew
Generatoren für strukturelle Integrität und Schilde
Impulsantriebe Fusionsgeneratorbucht
Modulsystemkontrolle (Überbrückung und Notfallsteuerung)
04 Navigation & taktisches Sensormodul Subraumtransmitter
Holosuiten 1 – 4
10 Fluchtkapseln
Deuteriuminjektor
OCC (Operation Command Center)
Quartier des CO
CNS-Praxis
Senioroffiziersquartiere
Oberer Deuteriumtanks
Obere Antideuteriumtanks Schadenskontrollen
Impulsantriebe
Luftschleusen
05 Crewquartiere
Bibliothek
Navigation & taktisches Sensormodul
Subraumkommunikationstransmitter
5 Fluchtkapseln
Flugleitzentrale
Crewmesse 1 & 2
Offiziersquartiere Junioroffiziersquartiere
Kryogenische Kühlungseinheiten
06 Führungsoffiziersquartiere
Crewquartiere
Transporterraum 5 & 6 (Hochleistungstransporter mit 22 Feldern)
Crewmesse 3
Holodeck 1
Schadenskontrolle II
Shuttlehangar 2 – Oberdeck
Offizier- und Unteroffizierquartiere Mittlere Deuteriumtanks
Mittlere Antideuteriumtanks
Gastquartiere
07 Notfalllebenserhaltungssysteme
Shuttlehangaratmosphärenkontrolle
Holodeck 2
Shuttlehangar 2 – Hauptdeck
Flugkontrolle
Primäre Schildgeneratoren
Offizier- und Unteroffizierquartiere
Deuterium- und Antideuteriumtank- und verarbeitungsanlagen
Sekundäre Transportersysteme
Tertiäre Schildgeneratoren und -steuerungssysteme
08 Führungsoffiziers- Offiziers- und Unteroffiziersquartiere
Frachträume 1-3 – Oberdeck
Eishockeyhalle (Frachtraum 4) – Oberdeck
Shuttlehangar 1 – Oberdeck
Holodeck- und suitekontrollen
Crewmesse 4, White Star Lounge
Beobachtungslounge
14 Rettungskapseln
Sporthalle 1 & 2
Andockschleusen
09 Crewquartiere
Transporterräume 1 – 4
Frachträume 1 – 3 – Hauptdeck
Eishockeyhalle (Frachtraum 4) – Hauptdeck
Shuttlehanager 1 – Hauptdeck (Fliegerdeck)
Hauptcomputerkern Oben
Sekundärbrücke
Shuttlehangar 1 Kraftfeldgeneratoren
Obere RCS-Düsen, -tanks und Füllanlage
Arrestzellen 1 – 4
Sekundäre Schildgeneratoren
10 Seitliche Sensorenphalanxen Navigationskontrollen
Primäre Transporterpuffersysteme
Generatoren für Kraftfelder und strukturelle Integrität
Wassertanks Subraumkommunikationstransmitter
Vorderer Torpedowerfer und -lager Hauptcomputerkern Mitte
Shuttlereparatur- und fertigungsbucht oben
Mittlere RCS Düsen und Tanks
22 Rettungskapseln
Krankenstation
Wissenschaftslabore
Lager für organische und anorganische Materie
Quarantäneräume
Behandlungsräume
Fliegerlager und -refit-Zone
11 Taktische Sensorphalanxen
Navigationssensorphalanxen
Primäre Lebenserhaltung
Sicherheitskomplex (Verhörräume 1 & 2, Arrestzellen 5 & 6)
Frachtraum 6 (T2)
Hauptmaschinenraum
Shuttlereparatur- und fertigungsbucht Mitte
VIP-Shuttlegarage
Frachtraum 5 (T1: Büro, Labor & Quartier des CING)
12 Wissenschaftslabore 1 – 4
Transporterraum 7 & 8 (Hochleistungstransporter mit 22 Feldern)
Taktikzentrale
OPS-Zentrale
Frachträume 7 & 8
Schwimmbad mit Panoramalounge, Sauna- & Massageanlage, ‘la Laguna’ Edelrestaurant (Steuerbord)
Kneipenviertel (Dirty Old Alchemist, L’Illusion, Zuchthaus) (Backbord)
13 Wissenschaftslabore 5 & 6
Hauptdeflektorgeneratorbucht
Lagerraum für Spezialfracht
14 div. Quartiere
Technikerlounge
Hauptdeflektorkontrolle
Recyclinganlage
Materie- und Antimaterielager
Replikatorsteuerung
15 Materie- und Antimaterielager
Warpkernausstoßluke

Beschreibung

Das Outlander Refit der Akira Klasse entstand zu einer Zeit als die Föderation noch weit entfernt war vom Krieg gegen das klingonische Imperium. Man stellte fest das vor allem kleinere, lokale Mächte immer wieder mit dem Problem des ständig geänderten Grenzverlaufs konfrontiert waren. Wem sollten sie die Treue halten? Immer wieder verlor die Föderation kriegsentscheidenden Boden weil die diplomatischen Beziehungen nicht aufrecht erhalten wurden.

Um diesem Trend entgegen zu wirken beschloss man eine speziell auf Diplomatie zugeschnittenen Schiffrefit der Akira Klasse zu entwickeln.

Primäre Ziele:

  • Eskortierung von Würdenträgern
  • Friedensmissionen
  • Transport von politischen Anführern
  • Aufrechterhaltung von diplomatischen Beziehungen
  • Gewährung oder Ablehnung von Asylanträgen
  • Verteidigung der Föderationsgrenzen und des föderativen Einflussgebietes

 

Sekundäre Ziele:

  • Erkundung des kartographierten, als auch unbekannten Raumes
  • Search & Rescue
  • Erforschung des Universums
  • Unterstützung von Hilfesuchenden